Datenschutzerklärung


(1) Verantwortlich im datenschutzrechtlichen Sinne:

Buddhistisches-Onlinestudium GbR
Brentanostrasse 66
12163 Berlin

E-Mail: admin@buddhistisches-onlinestudium.de

Inhaber: Herr Rodrigo González Zimmerling

(2) Zweck und Folgen der Nichtangabe

Das Buddhistische Online-Studium auf der Lernplattform Moodle dient ausschließlich dem Zwecke der Vermittlung der Buddhistischen Lehre.

Die Verarbeitung ihrer Daten erfolgt nur für die E-Learning-Verfahren auf den Seiten des Buddhistischen Online-Studium (Moodle E-Learning), ohne diese Möglichkeit der Verarbeitung ihrer Daten ist eine Nutzung nicht möglich.

(3) Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen der E-Learning-Verfahren auf der Lernplattform Moodle des Buddhistischen Online-Studium beruht auf ihrem Einverständnis nach DSGVO.

(4) Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Anmeldedaten: Folgende Daten werden bei der ersten Anmeldung (Registrierung) automatisch in die Moodle-Datenbank übertragen:

Der von Ihnen gewählte Benutzername

Das von ihnen angegebene Kennwort (für uns nicht lesbar)

Ihr Nachname

Ihr Vorname

Ihre E-Mail-Adresse

Es steht Ihnen frei, nach der Registrierung auf Ihrer Profilseite weitere Angaben zu Ihrer Person zu machen (s. Datenschutzhinweise der Nutzungsbedingungen)

Protokolldaten: Bei der Nutzung von Moodle werden im Hintergrund (Protokolldaten) erhoben, insbesondere zu welcher Zeit auf welche Bestandteile der Lehrangebote Sie zugreifen, ggf. auch, ob Sie gestellte Aufgaben erledigt haben (s. Nutzungsbedingungen).

Nutzerdaten: Weiter werden Daten erhoben, die Sie bei der Nutzung von Moodle selbst eingeben, z. B. Beiträge, die Sie in Foren einstellen oder Nachrichten, die Sie in einem Chat versenden.

(5) Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Kategorien von Empfängern ihrer personenbezogenen Daten sind Studierende und Administratoren des Buddhistischen Online-Studiums.

(6) Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Dauer der Speicherung

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil (Anmeldedaten) werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme an Kursen (Nutzerdaten sind hier nur der Anmeldenamen) werden nach Kurses gespeichert. Protokolldaten werden nach 90 Tagen nach Beendigung des Nutzungsvorgangs gelöscht, es sei denn Rechtsvorschriften erlauben oder verlangen ausnahmsweise eine längere Speicherung.

Nutzerdaten und freiwilligen Einträge im Nutzerprofil können Sie jederzeit selbst löschen.

(7) Ihre Datenschutzrechte

 Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie gegenüber dem Verantwortlichen (s.o.) Datenschutzrechte geltend machen

•   So haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre in moodle gespeicherten Daten zu erhalten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO. Wenn Sie sich in Moodle einloggen, können Sie ihre Nutzerdaten jederzeit selbst einsehen.

•   Auf Ihren Antrag hin werden die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigt, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind. Nutzer- und Profildaten können Sie auch selbst korrigieren.

•   Wenn Sie es wünschen, werden Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO gelöscht, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) dem nicht entgegenstehen. Eine Löschung ist nicht möglich, wenn Informationen von Ihnen selber erfasst wurden und diese im Kontext mit Informationen anderer Nutzer stehen (z.B. Beiträge in Foren und Wikis).

•   Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.

•   Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen, aufgrund dessen die Verarbeitung Ihrer Daten beendet werden muss. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte des Buddhistischen Online-Studium oder Dritter Ihrem Widerspruchsrecht ggf. entgegenstehen können.

•   Auch haben Sie das Recht, Ihre bereitgestellten Daten gemäß den Regularien von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.

•   Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

•   Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an uns zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift/Email adressiert werden.

(8) Recht auf Wiederruf 

 Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu wiederrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie dann keinen Zugang zum Buddhistischen Online-Studium erhalten.

(9) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk

An der Urania 4-10
10787 Berlin

Telefon: 030/138 89-0
Telefax: 030/215 50 50

Homepage:
http://www.datenschutz-berlin.de 

Bitte sprechen Sie zuerst den Verantwortlichen des Buddhistischen Online-Studium an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

(10) Evtl. Folgen, wenn keine personenbezogenen Daten bereitgestellt werden

Ohne ihr Einverständnis zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der eLearning-Plattform Moodle durch das Buddhistische Online-Studium ist eine Nutzung nicht möglich. Die Teilnahme an den jeweiligen Kursen beruht für alle Teilnehmer auf freiwilliger Basis, so dass sie selbst entscheiden, ob und welche Nutzerdaten sie einstellen.

(11) Herkunft der personenbezogenen Daten

Wir erheben ausschließlich die von Ihnen während der Registrierung angegebenen Daten. Weitere Eingaben in ihr Profil und die Nutzerdaten werden von Ihnen selbst eingegeben und werden von uns nicht weiterverarbeitet oder anderweitig genutzt/weitergegeben. Die Protokolldaten werden automatisch erhoben.

(12) Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein.

(13) Weitere Verarbeitung für andere Zwecke

Die von uns gespeicherten Daten werden ausschließlich für den Betrieb des Buddhistische Online-Studium verarbeitet und werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet.

(14) Verwendung von Cookies

Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies auf dem von Ihnen benutzten Computer gespeichert. Die Cookies mit den Namen "MoodleSession" und "MoodleSessionTest" sind Session-Cookies, die nach Schließen Ihres Browsers gelöscht werden.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Die beiden Cookies sind notwendig, um den Zugriff nach dem Login auf alle Seiten zu ermöglichen.

Dauer der Speicherung, Wiederspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit: Cookies werden auf ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Sie können Moodle jedoch nur verwenden, wenn Sie in ihrem Browser Cookies zumindest temporär zulassen. Nach Schließen Ihres Browsers werden die Cookies gelöscht.


Zuletzt geändert: Freitag, 5. Juni 2020, 19:27