Nutzungsbedingungen

Teilnehmer/innen

Wer aktiv auf dieser Seite buddhistisches-onlinestudium.de (ein Angebot der Buddhistisches-Onlinestudium GbR) teilnehmen will, muss registriert sein. Diese Registrierung erfolgt indem sie den Button „Registrieren“ gedrückt haben und die darauf folgenden Schritten, bis hin zur ersten Anmeldung, komplett durchgeführt haben. Von da an wird die E-Mail-Adresse, die sie während der Registrierung angegeben haben für die Kommunikation mit  der Seite verwendet.

Die Registrierung ist absolut kostenlos. Angebote für Registrierte Teilnehmer/innen können kostenpflichtig sein.


Bereitstellungsdauer/Verfügbarkeit

Die Dauer der Bereitstellung aller auf der Seite verfügbaren Angebote obliegt, wenn vertraglich nicht anders vereinbart, einzig dem Anbieter (Buddhistisches-Onlinestudium GbR).


Virenschutz

Zum Schutz des Systems und der Nutzer/innen wird Antivirensoftware eingesetzt.

Umgang mit Urheberrechten und anderen gesetzlichen Vorgaben

Jede/r Nutzer/in ist zur Einhaltung der Gesetze, insbesondere zur Wahrung von Persönlichkeits-, Urheber-, Leistungs- und Markenschutzrechten verpflichtet.
Jede/r Nutzer/in ist verantwortlich für die Materialien, die er/sie aus eigenen oder externen Quellen, auch RSS-Feeds, in das Lernmanagementsystem Moodle einbringt.
Die Urheberrechte aller in das Lernmanagementsystem Moodle eingebrachten Informationen und Materialien, von Nutzer/innen erstellte oder externe Dokumente, müssen von jedem/r Teilnehmer/in anerkannt und beachtet werden.
Der Betreiber „
Buddhistisches-Onlinestudium GbR“ wird hiermit von Ansprüchen Dritter in diesem Zusammenhang freigestellt.

Datenschutzhinweise

Verarbeitung personenbezogener Daten

Zum Zwecke der Nutzerverwaltung, der Authentifizierung von Nutzer/innen und der Durchführung der virtuellen Lehrveranstaltungen werden personenbezogene Daten verarbeitet.

Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Mitteilungen

Mitteilungen können unabhängig von den Kursen an beliebige Moodle-Teilnehmer/innen verschickt werden. Dem Lehrer stehen für Sammelmitteilungen alle Namen der Kursteilnehmer/innen über eine Teilnehmerliste des Kurses zur Verfügung.

Eigene Dateien/ Kalender

Angaben und Dateien im Kalender oder in „Eigene Dateien“ sind nur für den/die jeweilige/n Nutzer/in sichtbar.

Logdaten

Logdaten, die bei der Nutzung von Moodle im Hintergrund erhoben werden, dazu zählen Zeit, IP-Adresse, vollständiger Name, Aktion und Objektinformation, stellen dar, zu welcher Zeit auf welche Bestandteile der Lehrangebote und Profile anderer Nutzer/innen zugegriffen wird, ggf. auch, ob gestellte Aufgaben erledigt oder ob und wie an einer Aktivität mitgewirkt wurde. Die Logdaten sieht jede/r Teilnehmer/in bezüglich seiner/ihrer eigenen Daten. Den Dozierenden werden die Daten nur in aggregierter und anonymisierter Form zur Verfügung gestellt, dazu werden anonyme Nutzungsstatistiken erstellt.

RSS-Feeds u.a.

Externe Informationen können nicht nur durch Links/Verweise auf Drittsysteme kenntlich und aktiv nutzbar gemacht werden, sondern auch beispielsweise als Bilddatei, IFrame o.Ä. aus anderen Webangeboten (z.B. RSS-Feeds) direkt in eine Moodle-Seite eingebunden sein. In diesem Fall übermittelt Ihr Browser auch an das Drittsystem Daten.

Löschung von Daten

Personenbezogene Angaben der Profilseite werden mit Ablauf des Semesters, in dem die Exmatrikulation erfolgt, gelöscht. Profildaten, die Sie zur freien Gestaltung Ihres Profils freiwillig eingegeben haben, können Sie jederzeit selbst löschen.
Die Löschung eines Kurses kann jederzeit durch die Dozierenden veranlasst werden. Damit werden auch die Beiträge der Studierenden innerhalb des Kurses gelöscht.
Beiträge und Kommentare in Foren, Wikis und im Glossar sowie von bereit gestellten Dateien sind auch nach der Deaktivierung Ihres Moodle-Zugangs für andere Nutzer/innen abrufbar, bis der entsprechende Kurs oder die entsprechenden Aktivität gelöscht wird.
Logdaten werden nach 90 Tagen, dauerhaft gelöscht.

Datensicherheit

Nur registrierte Nutzer/innen können in Moodle arbeiten.

Die Kursräume selber sind vor ihrer Indizierung durch Suchmaschinen geschützt.
Zur eventuell erforderlichen Wiederherstellung des Systems wird ein Backup mit einer festen Aufbewahrungszeit erstellt.

Cookies

Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies auf dem von Ihnen benutzten Computer gespeichert. Sie können Moodle nur verwenden, wenn Sie in ihrem Browser Cookies zumindest temporär zulassen.
Die Cookies mit den Namen "MoodleSession" und "MoodleSessionTest" sind Session - Cookies, die nach Schließen Ihres Browsers gelöscht werden. Diese Cookies sind notwendig, um den Zugriff nach dem Login auf alle Seiten zu ermöglichen.

Administration

Administratoren haben Zugang zu allen innerhalb des Lernmanagementsystems Moodle entstehenden Daten. Sie dürfen davon nur im eng begrenzten Rahmen ihrer Aufgaben Gebrauch machen. Im Administrationsprozess werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, auch nicht in anonymisierter Form. Gesetzliche Übermittlungspflichten bleiben davon unberührt.

Auskunfts- und Berichtigungsrecht

Nach geltendem Recht haben Sie Anspruch, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu beantragen und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen. Ein Auskunfts- oder Berichtigungsersuchen richten Sie bitte an info@buddhistisches-onlinestudium.de oder postalisch an die Buddhistisches-Onlinestudium GbR, Herr Rodrigo González Zimmerling, Brentanostrasse 66, 12163 Berlin.

Ansprechpartner

Für Fragen zu dieser Seite und deren Nutzung steht Ihnen unser Administrator Team zur Verfügung: admin@buddhistisches-onlinestudium.de

 


Zuletzt geändert: Freitag, 25. Mai 2018, 05:49